Uufpassä, nöd aapassä!

Aus der Selbsthilfegruppe für Anonyme Ostschweizer

Voller Erfolg!

17.01.2013
Meine lieben Helferlein!

Nochmals vielen Dank für Eure Unterstützung! Dank Euch ist ein Buch entstanden, auf das ich nicht nur sehr stolz bin und das mir grosse Freude bereitet, sondern das auch nach gut einem Monat bereits ausverkauft war! 800 Exemplare sind weg, in den nächsten Tagen werde ich die zweite Auflage in Händen halten. Das heisst einerseits, dass sowohl ich als auch alle anderen beteiligten Geldgeber in die schwarzen Zahlen kommen und andererseits, dass man das Buch wieder kaufen kann. Der Buchhandel hat, soweit ich weiss, bereits 200 Exemplare vorgestellt. Das ist ziemlich unglaublich, finde ich. Ich halte Euch sowohl hier, als auch auf Facebook und auf meiner Homepage auf dem Laufenden, wie es weitergeht. Geplant sind Lesungen in der ganzen Schweiz und in meinem neuen Soloprogramm (mit dem ich wieder die Kleinkunstbühnen der Schweiz belästigen will) werden die Anonymen Ostschweizer auch ihren Platz finden.

Vielen Dank nochmal, dass ihr das möglich gemacht habt. Falls ihr Euch fragt, wie mein Gesicht aussieht, wenn ich mich wirklich sehr sehr freue: ich hab ein Foto davon gemacht.

Bussi Bussi
Renato

Gewonnen!

22.10.2012
Liebe Freunde!
Ich freue mich, Euch mitteilen zu können, dass ich letzten Samstag, 20.10. in Winterthur die Schweizer Slam-Meisterschaften im Einzel-Wettbewerb gewonnen habe! Ich freue mich wahnsinnig. Für Euch bedeutet das, dass Ihr in drei Wochen das Buch des amtierenden Schweizer Slam-Champions bekommt! Wer hätte das gedacht?
Herzlich, Euer Renato

Vielen Dank!

17.10.2012
Liebe Leute, liebe Booster
Es ist geschafft!! Sagenhafte 126% des anvisierten Betrages haben wir mit Eurer Hilfe zusammenbekommen! Vielen Dank an Euch alle.
Das Geld ist gut investiert, wir können es brauchen, haben doch, wie bereits schon mal erwähnt, nicht alle angefragten Stiftungen zugesagt.
Auf jeden Fall: Die CD ist gerade aus dem Presswerk gekommen, das Buch geht nächste Woche in Druck und am 10. November ist Vernissage!!
Und dann bekommt Ihr Post!
HOPP SANGGALLÄ!! und MÄRSSI GÄLL!!
Bis bald
Euer Renato

Vernissage vormerken!

11.10.2012
Freunde, Kollegen, all ihr netten Booster.
Wir sind im Endspurt der Buchproduktion und ich kann euch sagen: Es wird grossartig! noch sind wir an den letzten Korrekturen, aber das Design steht, die CD ist in Produktion und die Illus sind der Hammer!
Bald ist Vernissage und ich würde mich freuen, wenn viele dabei wären. Drum jetzt schon vormerken:

Buchvernissage "Uufpassä, nöd aapassä!"
Samstag, 10. November 2012, 18.00 Uhr
Hauptpost – Raum für Literatur, St. Leonhardstrasse 40, St.Gallen, 3. Stock

Herzallerliebste Grüsse, Renato

Gute Nachrichten und schlechte Nachrichten

19.09.2012
Hallo ihr sexy Booster!

Wir haben die 4500 Franken übers Crowdfunding erreicht! Vielen herzlichen Dank an die zahlreichen Unterstützer, oder "Booster" wie es www.100-days.net so mächtig und leicht pornös nennt. Mich freut es vor allem sehr, dass es ganz viele kleine Beiträge waren, die diesem Buch zum Erscheinen verhelfen werden. Basisdemokratisch ist das! Volkswahl gar! Die SVP wäre begeistert!

Das war die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht: Es ist uns tatsächlich noch eine Stiftung abgesprungen. Das könnte jetzt natürlich ein billiger Werbetrick sein, um euch noch mehr Geld abzuknöpfen, damit ich mir eine Insel kaufen kann. Ist es aber nicht. Die Inseln sind alle belegt oder überschwemmt. Es geht also wirklich noch ums Projekt. Auf www.100-days.net könnt ihr daher weiter das Buch unterstützen und Goodies dafür kriegen. Es ist auf der Website möglich, das Projekt über die 100 Prozent zu unterstützen. Es bleiben uns also noch 27 Tage, dies zu tun. Ihr dürft natürlich aber auch andere Projekte auf der Webseite unterstützen, ich hab ja die 4500 Franken schon auf sicher. Aber das wisst ihr ja selber, ihr seid mündige Bürger! Und Bürgerinnen! Ha!

Um noch eines klarzustellen: die 4500 Franken reichen bei weitem nicht, das Buch zu finanzieren (ein paar Freunde meinten das). Da es ein bezauberndes Buch mit CD und Illustrationen ist, gehören einige Dinge und Leute bezahlt, wie zum Beispiel das Tonstudio, der fantastische Musiker Enrico Lenzin, der überragende Illustrator Sascha Tittmann, der Druck, etc. etc. Und die genannten Künstler machen das schon einigermassen unterbezahlt und trotzdem so begeistert, dass ich wirklich ein klein wenig ein schlechtes Gewissen habe. Erleichtert es mir!

Oder ein weiteres Beispiel: Viele Leute (vor allem angefragte Sponsoren und Stiftungen) sagen: "Ey du kleiner Kulturschmarotzer du!" (also sie sagen es schon netter). "Du hast doch den Förderpreis der St. Gallischen Kulturstiftung gewonnen! Stell dich nicht so an! Bettel doch am Bahnhof, du Sack!" (sie sagen es wirklich netter).

Fakt ist aber: die entsprechenden 5000 Förderpreis-Franken stecken bereits vollumfänglich in diesem Projekt. Dazu kommen noch Gelder aus dem eigenen Sack von mir und meiner Agentur. Das Ding ist wirklich teuer. Aber ich kann euch versprechen: Es wird mir und bestimmt auch euch teuer sein! Ha! Wortspiel! Aber wahr.

Darum! Unterstützt das Ding weiter, sagt es weiter und geniesst dann die Sexiness von "Uufpassä, nöd aapassä!"!

Um euch zu zeigen, wie geil das Ding wird, seht ihr hier unten noch eine der wunderbaren Illustrationen von Sascha Tittmann.

Aufnahmen sind im Kasten

07.09.2012
Hoi zämä,

hier die neusten Ereignisse von der Ostschweizer Front. Heute haben wir die Texte für die CD aufgenommen. Und wir müssen in aller Bescheidenheit sagen: Das klingt fantastisch! Ich meine: einen Ostschweizer in freier Wildbahn zu hören ist das eine - Aber einem Ostschweizer über Kopfhörer und damit ohne Strassenlärm, Windrauschen, andere Schweizer Dialektsprecher oder ähnliche Störgeräusche zu lauschen, ist das klangliche Paradies! :)
Die Aufnahmen sind jetzt im Kasten, unser Tonmann von www.gallusmedia.ch macht die ganze Sache noch rund oder besser gesagt eckig, geht hier ja schliesslich um Ostschweizer Dialekt. Des Weiteren habe ich jetzt endlich die musikalischen Einlagen vom famosen Encrio Lenzin gehört, und auch da in aller Bescheidenheit: Meisterwerke! Der sphärische, friedliche Sound des "Hang", das er spielt steht im perfekten Kontrast zu meinem martialischen Dialekt!

Und wirklich im Ernst: Ihr könnt euch auf das Ding freuen, es wird richtig schön! Auch finanziell sind wir auf gutem Weg, haben die 70%-Marke erreicht und haben noch 39 Tage. Trotzdem fehlen noch mehr als Tuusig Stutz! Darum: Weitersagen und -empfehlen! Die Schweiz und ich werden es euch danken!

liebe Grüsse
Renato

Spread the Hopp Sanggallä!

01.09.2012
So Lütlis (wie wir Ostschweizer so gerne sagen),

Wie geht's uns denn heute? Gut? Super! Schön, dass wir darüber gesprochen haben!

Loged, es sieht so aus: Gestern war wieder Meeting zu dem "Uufpassä, nöd aapassä"-Buch und es nimmt langsam Form an! Die Texte werden noch ein paar mal überarbeitet, damit man beim Dialekt die ultimative Ost-Erfahrung spürt! Glügg statt Glück! Denggä statt denkä! Mit Senf statt ohni. Und so!

Die ersten Illustrationen sind auch schon bald verfügbar und werden hier bald vorgestellt. Auf jeden Fall sind wir immer noch auf Hilfe angewiesen! Sogar auch von euch, die ihr schon gespendet habt, nämlich folgendermassen: Erzählt es weiter! Spread the Hopp Sanggallä! Und helft damit den Anonymen Ostschweizern in ihren Exilorten in der ganzen Schweiz! Das wäre fein.

Vielen herzlichen Dank nochmal an alle, die schon geboostet haben, grade die letzten Tage ist wieder einiges zusammen gekommen. Dankeschön!

Also denn, bis bald!

Tschüsstschauuuuutschüsstschüs...
(Wie wir auch so gerne sagen...)

Interview in Basel, stadtmusik.fm

20.08.2012
Liebe Freunde der Ostschweiz,

Wir haben fast schon die Hälfte der 4500 Franken geschafft! Aber wir müssen dranbleiben. Vielen Dank für eure Unterstützung! Heute um 14:00 bin ich bei Stadtmusik FM im Innenhof des Kunstmuseums Basel und stehe Rede und Antwort zu "Uufpassä, nöd aapassä". Mal schauen, wie viele Basler danach die Ostschweiz quersobventionieren wollen. Ihr könnt ab 14 Uhr reinhören auf www.stadtmusik.fm. Und schön weitersagen und sexy bleiben und so.

liebe Grüsse
Renato

Von wegen Sommerloch!

31.07.2012
Hallo liebe Freunde Ostschweizer Selbsthilfegruppe!

Wie Ihr seht, wächst der Betrag stetig, und das obwohl ich die letzten Wochen diese Seite hier so stiefmütterlich behandelt habe! Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung, wir haben jetzt die Hälfte des ersehnten Betrages geknackt! Ich freue mich sehr darüber, dass mich so viele Leute unterstützen. Dieses Buch ist mir nicht nur deshalb ein besonderes Anliegen, weil es der Ostschweiz aus der Minderwertigkeit in der Dialektlandschaft heraushelfen soll (oder es wenigstens versucht), sondern auch, weil es mein erstes Buch überhaupt ist. Sozusagen mein erstes Baby! Und wenn das richtig schön wird (was definitiv so ist) und dann auch noch mit Hilfe von Euch realisiert werden kann, kann man zu dem Baby nach der Geburt ohne schlechtes Gewissen sagen: Du warst gewollt! Aber auch adoptiert, gewissermassen, wegen Eurer Unterstützung hier... Und auch wenn es so wäre: diese Adoption wäre auf jeden Fall ein Segen für das Kind. So, ich hör auf zu labern und bedanke mich nochmal herzlichst!

Euer
Renato Kaiser

ps: Als Bild dieses Mal aus lauter Freude einen veritablen echten frischen Schweinskopf mit Dekoration. Hopp Sangallä!

Es läuft! Vielen herzlichen Dank! Big Boosting Power aktiviert!

16.07.2012
Halli Hallo, meine Lieben!

Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung. Die kommt von überall! Von fern bis fast nicht Bekannten, Slamkollegen, Freunden und sogar von der eigenen Freundin! Ich frage mich, ob mich letztere damit auf irgend eine Art und Weise unter Druck setzen will... Wie auch immer! Vielen herzlichen Dank. Einen speziellen Dank an Serge Bosshard, der das erste Big Boosting, eine Hauslesung für 500 Franken gebucht hat! Aber um hier nicht zu kapitalistisch und materiell zu argumentieren: Danke auch an alle Unterstützer, wenn alle was geben, auch wenns nur wenig ist und Hippie und Sozialismus und yay jippiee yay yay und so :).

Und: Gratulation an Kilian Ziegler, er hat das Goodie gewählt, das ich auch wählen würde, nämlich jenes mit "Original Druck Illustration, Vernissage, Erwähnung" für 80 Franken! Die Illustrationen werden nämlich der pure Wahnsinn! Der textliche Ihalt des Buches ist natürlich auch ziemlich ok ;)

Ja, vielen Dank, wir sind schon fast bei einem Viertel der angestrebten Summe. Darum an alle, die noch nicht geboostet haben: Sucht euch was Hübsches aus! Für alle die schon geboostet haben: Vielen Dank! Sagts weiter, wenn ihr Lust habt!

Hopp Sanggallä!
Renato

ps: aus lauter Freude daher ein richtig schön bescheuertes Foto.

Schon zwei Unterstützer

11.07.2012
So, meine Lieben,
Das Crowdfunding läuft jetzt schon etwa drei Tage und wir haben schon zwei Booster zu verzeichnen!
Nochmal für alle, die sich damit nicht auskennen, eine Erklärung anhand eines Boosters hier. Jerome Sexiness (Name von der Redaktion geändert) hat 35 Franken gezahlt und kriegt dafür ein signiertes Buch der Anonymen Ostschweizer zugesandt. Er ist somit einer meiner Booster, was ich nicht nur toll finde, sondern auch ziemlich mächtig klingt. Für verschiedene Geldbeträge kriegt man entsprechende Gegenleistungen, von der Einladung zur Vernissage bis zur Hauslesung in eurem Wohnzimmer.
Darum: wenn ihr Lust habt, macht mit, unterstützt mich und erfahrt, was die Selbsthilfegruppe für Anonyme Ostschweizer so treibt. Eine Kostprobe findet ihr als Video hier auf dieser Webseite.

Hopp Sanggallä
Renato Kaiser

Und los geht's!

09.07.2012
So. Jetzt geht's los. Das Projekt ist online und alle müssen nun davon erfahren. Und kaum hab ich die ersten Meldung über Facebook rausgelassen, habe schon den ersten Booster! Herzlichen Dank Stefan! Du wirst nicht alleine bleiben.

Kontakt Projektinitiator

Schreibe mir eine Nachricht!
Facebook Twitter www.derkaiser.ch
95
Booster
 
 
CHF
4'896 5'670
126% finanziert!

Goodies

Spende

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Renato Kaiser
St. Gallen (CH)
SLAMMER

Bleibe informiert

  Buch