Stopp Massentierhaltung!

Initiative zur Abschaffung der Massentierhaltung

Initiative zur Abschaffung der Massentierhaltung

Sentience Politics wird im Frühling 2018 die erste nationale Volksinitiative lancieren und darin fordern, in der Schweiz die Massentierhaltung abzuschaffen. In der Schweiz werden jedes Jahr 50 Millionen Landtiere qualvoll gezüchtet und geschlachtet, ihre grundlegendsten Bedürfnisse werden missachtet. Die Industrie verbreitet dabei absichtlich die Illusion, dass es in der Schweiz keine Massentierhaltung gebe – obwohl die meisten Schweizer „Nutztiere“ in ihrem Leben weder Gras noch Sonnenlicht sehen.

Die Massentierhaltung treibt die Klimaerwärmung voran, verschärft den Welthunger und die Wasserknappheit, verursacht Antibiotikaresistenzen und verletzt den Verfassungsgrundsatz des Tierschutzes. Sentience Politics möchte dieses Thema deshalb zuoberst auf die nationalpolitische Agenda setzen und dabei nicht nur eine gesellschaftliche Debatte starten, sondern auch mit einem mehrheitsfähigen Initiativtext ernsthaft auf eine Schweiz ohne Massentierhaltung hinarbeiten.

Damit die Initiative zustande kommt, müssen wir in 18 Monaten 100.000 Unterschriften sammeln. Für diese Zeit werden Kosten von ca. 60.000 CHF pro Halbjahr entstehen. Die erste Etappe finanziert also die ersten drei Sammelmonate, die zweite die darauf folgenden drei.

Kontakt Projektinitiator

Schreibe uns eine Nachricht!
Facebook www.massentierhaltung.ch
237
Booster
 
 
CHF
30'048 30'048
55,3% von 60'000
1 Etappe finanziert!

Goodies

Bildschirmhintergrund Pia

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Meret Schneider
Basel (CH)
CO-GESCHÄFTSLEIT...

Bleibe informiert

  Tiere