Nutshot

Grosses Schweizer Trash-Kino

Warum wir uns über eine Spende freuen würden

Um sein neustes Werk abzuschliessen, benötigt Heiko noch knapp sieben Drehtage.
Pro Drehtag wird ein Budget von 2'000 - 2'5000 sFr benötigt, damit benötigte Geräte gemietet werden können, damit die Visa ihre Produkte und Dienste bezahlt bekommen, damit ganz viel Blut spritzen kann. Kurz gesagt, damit der Film noch in diesem Jahr abgeschlossen werden kann.

Sobald die erste Etappe von 5'000 sFr erreicht wird, können mindestens die nächsten zwei Drehtage sofort geplant werden.
Ihr helft also mit jeder Etappe ein paar Filmdrehtage mehr zu ermöglichen und damit auch, ein paar Menschen mehr ihrem Traum, der Premiere von "Nutshot" beizuwohnen, näher zu bringen.

Nut Shot - Die Zombieapokalypse passiert in Winterthur

Kurz zur Film Story:
Zwei durchs Schicksal gebeutelte Antihelden, begeben sich auf den Pfad der kriminellen Machenschaften, um Ihren finanziellen Totalabsturz abzuwenden. Die Ware ist vorhanden, der Käufer gefunden, und der abgeschiedene Ort für den Deal ausgemacht.
Dumm nur, dass diesen Möchtegerngangstern nicht bewusst ist, dass Sie sich als Übergabeort einen Ort ausgesucht haben, der sich als Pforte zur Hölle entpuppt. Die ominösen Vorzeichen ignorierend, finden sich bald alle Beteiligten in einem Strudel aus Panik, Gewalt und Tod wieder. Um diesen Alptraum aus Blut, Wahnsinn, Horror und ein wenig Kot lebend zu überstehen, gibt es nur eine Möglichkeit: Ballern, ballern und nochmals ballern!! Dabei sei aber Obacht gegeben, dass die Flinten einen Rückstoss haben. Peng! Nutshot!

Angestrebtes Endergebnis:
Bildgewaltiges grosses Schweizer Horror Kino, gedreht in realen Industrieruinen als Location. Die Bildsprache, Filmmusik und Stilmittel sind eine Liebeserklärung an 80er Jahre Horrorfilme. Das Ganze vereint mit dem modernen Terror und Slasher Horrorfilm. Die Kamerafahrten und die Bildsprache sind Atmosphäre pur, die Actionsequenzen stehen den Action Blockbustern mit ausgestrecktem Mittelfinger fast in Augenhöhe gegenüber. Einige Szenen die sicher für Empörung sorgen werden, runden das Filmerlebnis vollends ab. Ein wahrlicher Tritt in die Eier, dieser Nutshot.

Heidenei, wir meinen das todernst. Lieber Actor, Producer oder Crew Mitarbeiter, wir wollen den bestmöglichen Horrorfilm realisieren, der sich erfolgreich von der Horrormasse abhebt und sich zum Erfolg an den Horrorfestival mausert und weltweit seine Vermarktung findet.

Kontakt Projektinitiator

26
Booster
 
 
CHF
5'004 5'004
33,3% von 15'000
1 Etappe finanziert!

Goodies

Credits

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Heiko Muuss
Winterthur (CH)
GORE MEISTER UND ...

Bleibe informiert

  Film & Video