Lebensmittel mal ganz nah

Verändern und bewahren

Mehr als einfacher Konsum

Wir veranstalten Anlässe rund um Ess- und Trinkkultur. Sie widmen sich Fragen wie: Woher kommt mein Essen? Was bedeutetd Sorgfalt bei der Herstellung von Lebensmitteln? Wie schmeckt Nachhalitgkeit? Unser Ziel dabei ist es, Ansätze aufzuzeigen, wie ich mich beim täglichen Einkauf von Lebenmitteln orientieren kann, welche Fragen ich dabei stellen kann und was die Wirkung meiner Entscheidungen sind - dies alles immer mit Genuss und in guter Gesellschaft.

Programm

Samstag, 2. Juni, 15:30–16:30 Choba Choba (Vortrag)
Choba Choba erzählt, wie man die Kakao-Wertschöpfungskette verändern und gleich-
zeitig hervorragende Schokolade produzieren kann. Danach wird Schokolade degustiert.

Samstag, 2. Juni, 17:00–18:30 Verein Forum Sensorik (Workshop)
La Madeleine de Proust – Workshop für eine kreative Lebensmittelsensorik.
Du lernst deine eigenen sensorischen Bilder abzurufen und auszudrücken. Dies unter
anderem aufgrund neuster Erkenntnisse der Wissenschaft.
(Begrenzte Teilnehmerzahl – Anmeldung unter info
@cafethek.ch)

Sonntag, 3. Juni, 11:30–12:30 Fisch vom Hof und Aquaponik (Vortrag)
Fisch von Hof (Henä Buri) zeigt eine Aquaponik-Anlage, die die Fischzucht aufs Land bringt und mit der man mit wenig Wasser Fische, Gemüse und Algen produzieren kann.

Sonntag, 3. Juni, 13:00–15:00 1 Millionen Kulturen (Degustation)
Es gibt eine Degustation von fermentiertem/haltbar gemachtem Gemüse unter dem
Titel «1 Millionen Kulturen».
15:30–17:00 Fermentation (Workshop)
Vermitteln einfacher Fermentationstechniken für den Alltag.

Wofür sammeln wir?

Wir veranstalten Anlässe, an denen mit Freude Wissen im Zusammenhang mit Lebensmitteln vermittelt wird. Dies soll unabhängig der finanziellen Lage der einzelnen Person möglich sein; deshalb funktionieren unsere Anlässe auf Basis von Kollekten.
Dies, damit eine möglichst grosse Gemeinschaft entstehen kann, in der man sich austauschen kann.
Mit dem Geld werden die Referenten, Workshopleiter und Degustationen entschädigt, die Kosten für die Infrastruktur und Kommunikation werden davon gedeckt.
16
Booster
8
Tage noch
CHF
1'219 1'410
33,9% von 4'150

Goodies

Spende 15 CHF oder mehr
Soli-Samen

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Drenhaus Mark
Köniz (CH)
MITARBEITER IM LÄN...

Bleibe informiert

  Nachhaltigkeit