Lebensmittel mal ganz nah

Verändern und bewahren

Ein Drittel geschafft!

22.05.2018
Liebe Zugewandte, Interessierte und Sensoriker
Dank Eurer Hilfe haben wir nun schon einen Drittel des Betrages erreicht - fabelhaft!
Nun geht es in den Endspurt - noch elf Mal schlafen und dann startet "Lebensmittel - mal ganz nah".
Jede Untertützung freut uns, wie Kohlenhydrate die Bakterien erfreut; ganz gleich, ob Einfachzucker, Zweifachzucker, Mehrfachzucker oder gar Vielfachzucker.
Drum gerne (Zell-)teilen, was das Zeugs hält!
Und allen, die nun schon zu unserem Projekt beigetragen haben, herzlichen Dank!

Choba choba

15.05.2018
Und nun stellt sich auch Choba choba vor:
Choba Choba ruft die Chocolate Revolution aus!
Das Jungunternehmen aus Bern bringt Kakaobauern und Schoggi-Fans rund um aromatische Schoggi zusammen, denn bei Choba Choba kauft man seine Schokolade direkt beim Kakaobauern.
Gegründet von 36 Kakaobauern aus dem Alto Huayabamba Tal im peruanischen Amazonas und 2 Experten aus der nachhaltigen Schokoladenindustrie, ist es die erste Schweizer Schokoladenmarke, die Kakaobauern gehört und sie am Erfolg des Geschäfts beteiligt.
Choba Choba verbindet das beste aus Peru und der Schweiz: Aus den erlesenen Kakaosorten von den kleinen Farmen im Amazonas zaubert der beste Schweizer Chocolatier exquisite Kreationen. Die Schoggi-Rebellen entführen Dich am Samstag, den 2. Juni um 15:30 Uhr in die sagenhafte Welt der Schokoladenaromen und erzählen Dir alles über das süsse Wunder – vom Kakaobaum bis zur Schoggi-Tafel!

Juhu! Schon ein Viertel zusammen

15.05.2018
Liebe Booster, liebe Zugewandte, liebe Interessierte
Nun haben wir schon 26,8% unseres Crowdfunding-Weges zurückgelegt.
Allen die dazu beigesteuert haben, vielen herzlichen Dank; das motiviert und gibt Schwung für die weiteren Vorarbeiten. Wir sind schon mitten in der Detailplanung, das Gemüse fermentiert schon vor sich hin, am Madeleine-Rezept wird getüftelt.
Wir freuen uns auf euch und sind dankbar um jeden weiteren "coup de pouce", den Ihr uns geben könnt.

pureTaste

11.05.2018
Am Sonntag kommt pureTaste für "1. Mio. Kulturen", die Degustation rund um Fermentation und den anschliessenden Fermantations-Workshop (man kann isch noch anmelden). Ihre Arbeit ist inspirierend und zum Beispiel ihr Kimchi ist eine Geschmacksexplosion sondergleichen.
Wer ist dahinter?
Hinter pureTaste stehen Matteo Leoni (Küchenchef und Gärmeister) und Petra Körner (Grafikerin-Webdesignerin). Wir verabeiten lokale und saisonale Lebensmittel, mit dem Ziel die Problematik der Lebensmittelverschwendung (food waste) auf verschiedenen Ebenen anzugehen. Wir holen das Gemüse zweiter, dritter Wahl und jenes schon auf dem Weg zum Kompost, direkt vom Bauern zu uns auf den wöchentlichen Bio-Markt und in unsere Gärkessel. Wir arbeiten hauptsächlich mit Lakto-Fermentation um das Gemüse zu konservieren und um einen einzigartigen Geschmack zu kreieren, ohne Zusatzsoffe und künstliche Aromen.

12,5% - yay!

07.05.2018
Jetzt haben wir schon 1/8 gesammelt - das ist wunderbar!
Vielen Dank den bisherigen Boostern; als Dank, einen kleinen Gemüse-Strauch!
Das ist übrigens das Gemüse, welches für den Workshop "1 Mio. Kulturen" von vier unterschiedlichen "Fermentatores" verarbeitet wird. Das Resultat kann am 3. Juni von 13-15 Uhr degustiert werden. Ein Höhepunkt darunter: frischer Pfeffer!

Full Measure brewing - Family Jewels

06.05.2018
Hier ein Wort zu unserem Goodie von Full Measure Brewing from Braumeister selbst:
"Included in said goodies are four 375 ml heavy-glass bottles of perhaps my proudest moment in beer – Family Jewels, a 3 year old mixed culture sour beer, originally set aside for the Aus Der Reihe series, with a shed-load of hand picked 2017 whole Bernese sour cherries. Old beer, fresh cherries – good stuff! These will be the only bottles ever 'sold'. Check it out!"

La Madeleine de Proust – Workshop für eine kreative Lebensmittelsensorik

01.05.2018
Unsere Vorbereitungen laufen weiter; hier schon Mal die Beschreibung unseres Workshops zum Thema "la Madeleine de Proust":

Wenn Weinkenner oder andere „Connaisseurs“ sich unterhalten, fühlen sich viele Menschen unsicher und trauen sich kaum, ihre eigenen Wahrnehmungen auszudrücken. Dabei zeigt die moderne Neurowissenschaft, dass jede/r die Anlage zur/m Feinschmecker/in in sich hat.
Sinnbildlich dafür wird gerne das legendäre Bild der Madeleine (Gebäck) in Marcel Prousts Monumentalwerk „À la recherche du temps perdu“ herangezogen, deren sensorischer Eindruck den Autor in Sekundenbruchteilen auf eine Zeitreise in seine Kindheit verschlägt.
In diesem Workshop zeigen dir alte Hasen der Lebensmittelsensorik aufgrund neuster Erkenntnisse der Wissenschaft, wie du lernen kannst, deine eigenen sensorischen Bilder abzurufen und auszudrücken.
Kursdauer: 90 Minuten
Zeit und Ort: Könizer Schloss, Sonntag, 3. Juni 17:00
Veranstalter/Anmeldung: Verein Forum Sensorik / info@cafethek.ch

„In der Sekunde nun, als dieser mit dem Kuchengeschmack gemischte Schluck Tee meinen Gaumen berührte, zuckte ich zusammen... Woher strömte diese mächtige Freude mir zu?“ - Marcel Proust

Ein Wochenende lang Picknick

26.04.2018
Ich freu' mich schon sehr auf "Lebensmittel - mal ganz nah", denn es wird wie ein Wochenende lang "Picknick der Sensoriker". Wer nicht mit diesem Format vertraut ist: das Picknick der Sensoriker findet ca. alle zwei Monate statt; ein Produzten/eine Produztentin oder eine Expertin/ein Experte eines Lebensmittels erzählt etwa eine Stunde von ihrer/seiner Arbeit. Anschliessend öffnet sich der Raum rund um eine einfache Suppe und Brot. Dadurch entsteht ein ganz anderer Bezug zum Produkt (zum Beispiel Brot, Fisch oder Wein) und gleichzeitig bildet sich eine Gemeinschaft Gleichgesinnter.
Am 2. und 3. Juni soll in ähnlich gelassener und offener Stimmung Wissen vermittelt werden, es sollen Eindrücke geteilt werden und das gemeinsame Verständnis konkret gelebt werden.
Zu den bisherigen Picknicks siehe: www.facebook.com
Und eine schöne Beschreibung eines Picknicks: www.craftedatseven.ch
16
Booster
8
Tage noch
CHF
1'219 1'410
33,9% von 4'150

Goodies

Spende 15 CHF oder mehr
Soli-Samen

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Drenhaus Mark
Köniz (CH)
MITARBEITER IM LÄN...

Bleibe informiert

  Nachhaltigkeit