Haïti - Schule tut not!

Schulmaterial-Container-Transport für Strassenkinders...

Dach, Mobiliar und Unterrichtsmaterial für ESMONO

Haïtis Strassenkinder WOLLEN lernen. Schreiben. Lesen. Rechnen.
ESMONO gibt ihnen Gelegenheit dazu. Unentgeltlich.

Wir unterstützen die engagierten Bemühungen von Rektorin Melissa Charles und ihren Mitarbeiterinnen und haben auf die Schule abgestimmtes Schulmaterial, Mobiliar und ein Dach fürs neue Schulhaus bereit gestellt.

Nun fehlt uns noch der Betrag zur Finanzierung des Containers und des Übersee-Transportes.

Mit eurer Hilfe, euren Spenden schickt ihr Lichtstrahlen in die Schwarzen Berge.
Zurück tönt ein freudiges Mèci.

Ohne Schulen in Haïti - keine Zukunft für die Kinder

Haïti - der Inselstaat in der Karibik, ist das ärmste Land der westlichen Hemisphäre wegen seiner Geschichte (eintragsreichste Kolonie Frankreichs) und der diversen Naturkatastrophen (Erdbeben-2010, Wirbelstürme). Von den rund 9 Mio. Einwohnern lebt der grösste Teil von weniger als 2 Dollar /Tag.
Über 80 % der Schulen Haïtis sind privat und kosten mehr, als sich eine Durchschnitts-Familie leisten kann.
Die Mütter in den Gebirgen oberhalb der Hauptstadt Port-au-Prince wollen, dass ihre Kinder lesen und schreiben lernen. Sie brauchen eine kostenlose Schule, denn die Familien haben kein Geld. Und weil sie keine Schule bekamen, inizierten sie selber eine, die mit der Altersrente von Otto Hegnauer gebaut wurde.
Nun besuchen 100 Kinder diese Schule, auch Mütter kommen und lernen mit. Das Schulhaus wird genutzt durch Dritte: Z.B. werden Seminare für Behinderte angeboten. Die Schule lebt, sozialisiert, vermittelt Lebensfreude und Geborgenheit.

Die Schule wurde ESMONO getauft (Ecole "Soleil sur les Montagnes Noires" = Sonne über den Schwarzen Bergen), vier Lehrerinnen arbeiteten ein Jahr lang gratis, Freunde in Europa begannen zu spenden. ESMONO zählt heute etwa 100 Kinder. Aus der Schule in der Erdhöhle wurde eine solche im Zelt, jetzt ist ein kleines Schulhaus im Bau. Für dieses Schulhaus spendet eine Schweizer Stiftung ein Dach aus Welleternit (Faserzement). Zudem wurde ein Container mit dringend benötigten Schul- und Verbrauchsmaterialien (u.a. Hefte und Papier, gespendet von Schweizer Firmen), Lernspiele und Lehrmittel, rund 300 französische Bücher für den Aufbau einer Bibliothek, Werk- und Bastelmaterialien (inkl. Tretnähmaschinen, Stoff und Faden), Hygieneartikel zur Unterstützung der Ausrottung der Cholera, Musikinstrumente, Mobiliar & Wandtafeln gesammelt.
Um diesen Container-Transport, geleistet durch die Hilfsgüterzentrale (www.hilfsgueterzentrale.ch) zu finanzieren, sammeln wir nun.

Linktipps

O. Hegnauer
besuchte nach dem Erdbeben 2010 die Oberstufe Suhr. Er berührte selbst anspruchsvolle Jugendliche mit seinen Erzählungen und Erlebnissen. Berichte aus seinem Leben, Bilder und Infos zu seinen Büchern findet ihr unter www.lesefutter.ch
------------------------------...
ESMONO
Zwei Videos zu ESMONO findet ihr unter www.idealizer.ch

Berichte, Bilder und Links zur Entstehung der Strassenkinderschule und der Schullandschaft in Haïti sind für euch bereit gestellt unter www.lesefutter.ch

Und nochmals: Direktlink zu Ottis Haïti: www.swissfot.ch

Link zu den Büchern von Otto Hegnauer: www.amazon.de


Die guten Geister von Esmono...

...haben nichts mit Vaudoo zu tun:-)
Melissa Charles ist die motivierte, kompetente und tatkräftige Schulleiterin von Esmono. Sie hat jahrelang für Otto Hegnauer gearbeitet und sich auch dadurch in vielen Bereichen weiter gebildet.
Nebst ihren Engagements hat sie 5 Kinder gross gezogen.

Ihr Mann, Mystal Charles arbeitet im Hintergrund, u.a. als umsichtiger und vielseitiger Hauswart an der Schule, schaut, dass der Solar-Strom von der "Bergburg", Wohnsitz der Familie, zur Schule hinunter fliesst (es gibt kein öffentliches Stromnetz). Mystal flickt, hirnt über Lösungen von Problemen nach und unterstützt die Schule in allen Bereichen.

Darauf wartet ESMONO

Nebst schulischer Verbrauchsmaterialien wie z.B. einer Palette gespendeter Hefte, 200 kg Schreibblöcken und Zeichnungspapier, Schreibutensilien, Lehr- und Jugendbücher (wow! Wir haben mehr als 300 Kinder- /Jugend- und einigen Erwachsenenlektüren für die Einrichtung einer tollen Bibliothek:-) ) warten auch praktische Unterrichtsmittel wie Werk- und Bastelmaterialien, Tretnähmaschinen samt Stoffen, Faden und Wolle auf den Transport.

Die Kinder sollen möglichst ganzheitlich für den Alltag gerüstet werden, ihre Fähigkeiten entdecken und so Perspektiven für ihre Zukunft gewinnen.
Einige Instrumente, (Lern-)Spiele und wenige Sportartikel ergänzen das Angebot. In den Unterricht einbezogen wird auch die Hygiene. Unterstützend helfen hier z.B. gespendete Zahnbürsten.

Mit im Container (der als Lagerraum vor Ort bleiben wird) befinden sich Ausrüstungen für das neu erstehende Schulhaus. Mobiliar wie Wandtafeln, Stühle, Bänke, Büchergestelle, Schränke, auch das Dach aus Welleternit/Faserzement sind dabei.

Eine Liste der SpenderInnen befindet sich unter www.swissfot.ch

ESMONO ist auf alle diese Waren angewiesen und das möglichst bald. Transport und Einfuhr der Hilfsgüter gestalten sich im Moment schwierig, resp. teuer.
Ungefähre Kosten des Transportes: Glarus - Port-au-Prince ca. 5'500.- Fr. // Zoll ca. 1000.- Fr. // Container ca. 3000.- Fr.. Dazu kommen evtl. Versicherungsgebühren und Verschiebungen des Containers innerhalb der Schweiz (LSVA etc.).

Eure Spenden helfen mit, dass alles so dringend Benötigte möglichst bald und komplett das Ziel erreicht!
Ohne Schule keine Zukunft für die Haïti-Kids!
Mèci tönts aus den Schwarzen Bergen!

39
Booster
 
 
CHF
9'409 11'010
110,1% finanziert!

Goodies

Persönliche Verdankung der Spende

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Otto Hegnauer
Montagne Noire (HT)
KOORDINATOR & BE...

Bleibe informiert

  Soziale Projekte