Graincontainers in Africa

Mit Containern im Haus Getreide lagern und Geld verdienen

Kleine Container für afrikanische Bauernfamilien

Bauernfamilien in Tanzania kaufen in Raten kleine Blech-Container in welchen sie ihren Mais oder ihre Bohnen lagern können. Mit späterem Verkauf können sie damit ihr Einkommen bis über 50% erhöhen und im Notfall können sie auf diese Reserven zurückgreifen um sich zu ernähren (Ernteausfälle infolge Trockenheit!).

Die Container-Technologie wurde durch ein von der DEZA finanziertes Projekt in Tanzania eingeführt.
Die Stiftung FARIP (www.farip.ch) unterstützt die tanzanische Start-up Firma Tanzania Biashara Mapema (TBM) durch rückzahlbare Darlehen. TBM organisiert den Bau der Container im Dorf, deren Verkauf an die Bauern in Raten, sichert die Qualitätskontrolle des eingelagerten Maises und zahlt die Vorauszahlungen an Bauern sobald sie den Mais einlagert haben. TBM hilft dann den Bauern nach einigen Monaten den Mais gewinnbringend an gute Käufer zu verkaufen. TBM verdient dabei eine mit den Bauern ausgehandelte Kommission, üblicherweise 10% der Netto-Einnahmen. Dieses Vorgehen stellt die Nachhaltigkeit für die Zukunft sicher weil der kommerzielle Erfolg von TBM mit dem gesteigerten Einkommen der Bauern verknüpft ist.

Pro 500 Franken können ein Container für 900 kg Mais bereitgestellt (200 CHF), mit Mais gefülllt und den Bauernfamilien welche dies brauchen auch eine Anzahlung gemacht werden (200 CHF), plus die Ausbildungskosten der Bauernfamilien und die Organisationskosten der FARIP entgolten werden (100 CHF). FARIP gibt die gesammelten Gelder weiter als Darlehen an TBM um Container zu erstehen und Anzahlungen für den frisch gelagerten Mais zu machen. Alle Rückflüsse kommen in einen Umlauffonds aus welchem weitere Darlehen an TBM gemacht werden um für die nächste Ernte weitere Container zu bauen und zu füllen. Dieses kommerziell taugliche Vorgehen stellt die nachhaltige Wirkung der Massnahme und das Wachstum der TBM sicher. Details siehe www.farip.ch

Als erstes wollen wir für die Ernte im Juni-July 2017 die schon bestehenden 20 Container im Dorf Msowero (Zentraltanzania) weiter ergänzen. Ein erfolgreiches Pilotprojekt hatte diese eingeführt, was zu einer hohen Nachfrage nach weiteren Containern geführt hat. Die Bauernfamilien bestehen ausdrücklich darauf sie möchten die Container mit dem zu erreichenden Mehrerlös innert 2 Jahren kaufen um sich derer sicher zu sein. Ein gut gepflegter Container hält mindestens 15 Jahre.

Wir zielen in dieser Phase auf 25'000 CHF, in 5 Etappen zu je 5'000 CHF. Das wird zu 50 weiteren Containern führen. Nach Erreichen jeder Etappe hoffen wir jeweils sofort den Bau für 10 weitere Container in Auftrag geben zu können und diese in den Häusern zu installieren, damit der Mais in der kommenden Ernte im Juni-July 2017 eingefüllt werden kann.



.

.

Kontakt Projektinitiator

Schreibe mir eine Nachricht!
Facebook Twitter www.farip.ch
Projektsprache wechseln de / en
20
Booster
 
 
CHF
10'000 10'000
40,6% von 25'000
2 Etappen finanziert!

Goodies

Newsletter der FARIP

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Ueli Scheuermeier
Tanzania (TZ)
GESCHÄFTSLEITER F...

Bleibe informiert

  Landwirtschaft