Bleibe-Guide

Handbuch für Migrant_Innen in prekären Situationen

Bleibe-Guides in Basel angekommen

04.05.2014
Liebe Spender*innen!

Die Bleibe-Guides sind nun endlich über Basel verstreut! Wir haben am 26.März fast 1000 Stück an verschiedene Orte und Institutionen geliefert, damit sie von dort aus weiter verteilt werden.

Zum Dank für Eure Unterstützung seid Ihr natürlich auch gerne dazu eingeladen Euch ein Exemplar abzuholen. Dafür haben wir ein kleines Depot in der Capribar in der Inselstrasse 79 eingerichtet. (Öffnungszeiten: Mo 09.00-01.00 Uhr, Mi-Fr 09.00-01.00 Uhr, Sa 10.00-20.00 Uhr, So 09.00-01.00 Uhr).

Diejenigen, die auf 100days angegeben haben, dass sie den Bleibe-Guide gerne zugeschickt bekommen möchten, werden in den nächsten Wochen Post von uns bekommen.

Solltet Ihr weitere Bleibe-Guides benötigen um sie an Menschen weiterzugeben, die einen Guide benötigen könnten, könnt Ihr Euch gerne per Email bleiberechtbasel [ät] immerda.ch an uns wenden.

Wir möchten Euch vorallem auf unser Vorwort hinweisen, denn es ist uns wichtig zu betonen, dass uns bewusst ist, dass der Bleibe-Guide nur eine kleine Verbesserung und „Notfallhilfe“ sein kann. Wir möchten ihn daher als Werkzeug und nicht als fertiges Produkt ansehen. In diesem Sinne wäre es schön, wenn der Bleibe-Guide mehr sein könnte als eine Orientierungshilfe und Adresssammlung für Einzelne, sondern darüber hinaus zu einem Instrument werden könnte, durch das wir uns gemeinsam organisieren können um die Verhältnisse, die uns stören und wütend machen zusammen zu überwinden.

Darüberhinaus soll der Bleibe-Guide ein gemeinsames Medium sein, was von jeder und jedem ergänzt und verändert werden soll. Wir hoffen möglichst bald eine Möglichkeit zu finden, wie jede*r über das Internet die Inhalte direkt verändern kann. Bisher ist uns das noch nicht gelungen, aber unter www.bleibeguide.noblogs.org gibt es immerhin schon die Möglichkeit Kommentare zu hinterlassen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr diese Funktion nutzen würdet, um uns Änderungsforschläge etc. mitzuteilen.

Ganz herzlich und einen grossen Dank für Eure Untertstützung,
Bleiberecht Basel

1000 Bleibe-Guides sind im Druck

09.04.2014
Liebe Alle,

Erfreuliche Nachrichten: 1000 Bleibe-Guides befinden sich momentan im Druck und werden in den nächsten Wochen endlich in Basel ankommen. Sobald sie eingetroffen sind, werden wir die Bleibe-Guides grossflächig verteilen um sie möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen.

Wir halten Euch auf dem Laufenden :)

Auch eine erste Online-Version steht bereits. Ihr findet sie unter: bleibeguide.noblogs.org

Bis dahin und mit lieben Grüssen,
Bleiberecht Basel

Ps. Und im Anhang - als Vorgeschmack - das Bleibe-Guide-Cover.

Zwischenmeldung zum Bleibe-Guide

18.12.2013
Liebe Alle,

Nach wie vor geht es weiter mit dem Bleibe-Guide. Momentan werden die kompletten Info-Texte ins Englische, Französische und Spanische übersetzt - eine grossen Dank an diejenigen die sich bereit erklärt haben diese Aufgabe zu übernehmen!

Die Namen der Kategorien (von Hilfe/Beratung bis Wohnen) sowie der Bleibe-Guide-Untertitel wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt (englisch, französisch, spanisch, italienisch, arabisch, farsi, kurdisch, albanisch, tamilisch, türkisch, serbokroatisch, rumänisch, portugiesisch, russisch, chinesisch und indonesisch). Auch hier vielen Dank an Euch Übersetzer_Innen!

Im Moment suchen wir vor allem noch einige Menschen die uns dabei helfen könnten die Kategorien in weitere - und vorallem weitere afrikanische Sprachen zu übersetzen. Solltest Du Lust haben uns dabei zu helfen, melde Dich doch. Wir freuen uns sehr!

Darüber hinaus denken wir über Möglichkeiten nach den Bleibe-Guide auch online verfüg- und vorallem veränderbar zu machen. Die Idee ist den Guide als offenen Prozess zu verstehen, also als etwas an dem jede_r weiterarbeiten kann. Wir wollen den Bleibe-Guide nicht als fertiges "Produkt" betrachten, sondern als eine offene Plattform, die es allen ermöglicht den Bleibe-Guide nach den eigenen Bedürfnissen zu ergänzen, zu verändern und zu aktualisieren.

Auch hier sind wir dankbar, über technische Tipps und Hinweise!

Wir sind bemüht die Print-Version so bald wie möglich druckbereit zu machen, damit der Bleibe-Guide sobald wie möglich als wirkliches Werkzeug zur Verfügung steht.

Bis dahin, mit lieben Grüssen!


Einladung zu Austausch und Diskussion

18.08.2013

Einladung zum Bleibe-Guide Infoabend 2. September 19 Uhr in der Klybeckstr. 170

Liebe Alle,

Der Bleibe-Guide Basel - "Antirassistisches Handbuch für einen Zugang zum Stadtraum unabhängig von Einkommen und Aufenthaltstatus" geht in die nächste Runde. Der Prototyp steht bald und kann dann begutachtet, geprüft und getestet werden. Gemeinsam mit Euch wollen wir uns austauschen, über Verbesserungsvorschläge und Kritik diskutieren und darüber nachdenken in wie weit der Bleibe-Guide im Sinne eines „Recht auf Stadt“ noch weiter politisiert werden könnte.

Kommt vorbei, wir freuen uns! Wenn Ihr den Prototypen bereits im Voraus begutachten wollt, schickt uns eine Mail und wir versenden ihn als PDF.

Wir treffen uns am Montag, 2. September um 19 Uhr in der Klybeckstrasse 170.

Gerne könnt Ihr die Mail auch an weitere Interessierte weiterleiten.

Liebe Grüsse,
Bleiberecht Kollektiv Basel

Zwischenstand Bleibe-Guide Basel

06.05.2013
Liebe Spenderinnen und Spender,

Vielen Dank für Eure Unterstützung! Die Arbeiten am Bleibe-Guide schreiten voran. Die Suche nach Angeboten und Orten ist beinahe abgeschlossen. Auf der einen Seite sind wir überrascht über die Vielzahl an engagierten Projekten, die eine wichtige Arbeit leisten. Zum anderen jedoch stellen wir fest, dass in gewissen Bereichen ein massiver Mangel herrscht und staatliche Verantwortlichkeiten auf seltsame Weise definiert werden. So ist der Anspruch auf gewisse Hilfeleistungen an einen festen Wohnsitz in Basel-Stadt oder den Anschluss an die Sozialhilfe gekoppelt. Dies führt unter anderem dazu, dass eine Übernachtung in der Jugendherberge für Asylsuchende und Sans-Papiers günstiger ausfällt als in der offiziellen Notschlafstelle (generell ist das Angebot an bezahlbaren Übernachtungsmöglichkeiten mehr als dürftig!).

Vor allem in Baselland wo zahlreiche Asylsuchende untergebracht sind, ist das Angebot an Treffpunkten, Anlaufstellen, Kulturzentren etc. darüber hinaus sehr gering bis nicht existent. Angesichts der hohen Transportkosten, die für die meisten Menschen in prekären Situationen nicht bezahlbar sind, wird der Zugang zum Stadtraum enorm erschwert. Wir begnügen uns nicht damit die bestehenden Angebote ausfindig und öffentlich zu machen, sondern halten es für notwendig auf diesen Mangel hinzuweisen und die so stattfindende Isolierung und Fragmentierung zu kritisieren.

Ausblick
In den kommenden Wochen wollen wir die gesammelten Informationen in einem Prototypen des Bleibe-Guides zusammenstellen. Mit diesem möchten wir die Menschen in den Asylheimen besuchen um gemeinsam über Ideen, Ergänzungen und Verbesserungsmöglichkeiten zu diskutieren. Darüber hinaus ist ein Treffen mit den Macher_Innen des Zürcher Bleibe-Guides geplant.

Kontakt Projektinitiator

Schreibe mir eine Nachricht!
Facebook
37
Booster
 
 
CHF
5'562 6'500
100% finanziert!

Goodies

Ein Exemplar des Bleibe-Guides zum Abholen

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Anna  Lustenberger
Basel (CH)
MITGLIED DES BLEIB...

Bleibe informiert

  Gesellschaft