Biodynamischer Weinbau

Winzer kämpft um erhalt seines jungen Betriebes

Schweizer Biowinzer des Jahres 2017!

21.06.2017
Liebe Booster, Spender und Unterstützer
eine unglaubliche Nachricht habe ich für euch...

Ich freue mich riesig euch mitteilen zu können, dass ich die vierte Ausgabe des Schweizer Bioweinpreis 2017 von VINUM und BIO SUISSE, als Biowinzer des Jahres 2017 gewonnen habe!!!
Der Seemühle Chardonnay 2015 und Fürscht Pinot 2015 erhielten in den Kategorien der traditionellen Rebsorten weiss und rot die höchsten Bewertungen. Der Seemühle Sauvignon blanc 2016 kam auf Platz drei.
Ganz grosses Dankeschön an euch alle die mir das Vertrauen schenken und mich unterstützt haben. Es ist auch euer Sieg!

Glücklich grüsst euch Marco

PS: Alle die es noch nicht gemacht haben und wollen, tragt euch für den News Letter von CasaNova Wein Pur ein.

Geschafft...!!!!!

24.05.2017
Liebe Booster, Spender, Unterstützer, es ist Geschafft! Grossartig, unglaublich! Ganz ganz herzlichen Dank für Eure kleinen und grossen Spenden, für Euer Mut sprechen und all die unterstützenden Worte, die vielen gute und motivierende Gespräche und einfach für die 100 days! Es war und ist immer noch eine bewegte Zeit die viel in Bewegung gebracht hat und bringt! Grossartig! Hätte ich nie gedacht, was daraus alles entstehen kann.

Ihr seid der Wind in meinen Segeln, die Energie die so viel in Gang bringen kann und erreicht hat. Danke!!!

Ich freue mich auch sehr, all die ein Goodie beziehen euch dies zu Überreichen und die einen gar auf dem Weingut begrüssen zu können. Auch all anderen würde ich gerne einmal etweder in den Weinbergen, im Keller oder an einer Veranstaltung wo CasaNova Wein Pur mit dabei ist begrüssen zu können.
Ich halte Euch in der nächsten Zeit noch auf dem Laufenden was und wie es geht auf dem Weingut und natürlich über Eure Goodies ab wann alles parat ist.
Herzliche Grüsse
Marco

noch eine Woche...Endspurt!

16.05.2017
Liebe Spender, Booster Helfer und Unterstützer. Noch eine Woche und es fehlen noch knappe CHF 10'000. Bitte sendet nochmals alle den Link zu meinem Projekt in alle Himmelsrichtungen zu Freunden, Bekannten und andere Menschen die bereit sind mein Projekt zu Unterstützen! Ihr seid immer noch der Wind in meinen Segeln, die Energie die so viel in Gang bringen kann!! Danke und ein grosses Danke an alle die mich bis jetzt so grossartig Unterstützt haben!

Herzlicher Gruss
Marco

Offener Weinkeller...

02.05.2017
Einen grossen Dank von ganzem Herzen für alle Besucher, die wir am Tag der offenen Kellertüren bei uns in Walenstadt willkommen heissen und verköstigen durften.

Ihr alle, die interessiert, begeistert, überzeugt und neugierig mit uns zusammenarbeitet, motiviert und bestärkt uns immer wieder von Neuem in der Investition von Zeit, Arbeit, Freude und Faszination rund um Reben, Terroir und Wein.

Einen herzlichen Dank dem passionierten Fischer Kurt Schreier. Er verwöhnt uns und unsere Kunden seit Jahren am Tag der offenen Kellertür mit seinen frischen Fischspezialitäten. Mit seiner persönlichen Anwesenheit und seinem Können stärkt er unsere Rücken und sorgt in der Küche für eine prima Stimmung im unterdessen eingespielten 1. Mai Kellerteam.

Eine gelungene Überraschung und für uns ein wahrhaftiges gutes Omen ist der Gruppe
„Santo Monte Flamenco de Baan“ aus Granada gelungen. Joachim Tillmann, Bandleader der „JazzInfusion“ aus Warth hat mit seinen Gastmusikern David Heredia, Enrique Amaya, und Gema de Canela unsern Weinkeller besucht. Die drei Musiker/in verzauberten und erwärmten mit durchdringenden Flamenco-Rhytmen auf zwei Gitarren und einer authentischen berührenden und warmen Stimme der jungen Gema de Canela unseren Weinkeller mitsamt den anwesenden Menschenseelen.
Der andalusische Frühling hat auf jeden Fall gestern auch den Frühling ins kalte Walenstadt geweht und den Frost erwärmt.
Ein herzliches Dankeschön für die „Infusion“ in die „Weinseligkeit“ in unserem Keller!

Ein Trost.. aus der Hymne an die Natur von Goethe

24.04.2017
Die Natur

Natur! Wir sind von ihr umgeben und umschlungen – unvermögend, aus ihr herauszutreten, und unvermögend, tiefer in sie hineinzukommen. Ungebeten und ungewarnt nimmt sie uns in den Kreislauf ihres Tanzes auf und treibt sich mit uns fort, bis wir ermüdet sind und ihrem Arme entfallen.
Sie schafft ewig neue Gestalten; was da ist, war noch nie; was war, kommt nicht wieder – alles ist neu und doch immer das alte.
Wir leben mitten in ihr und sind ihr fremd. Sie spricht unaufhörlich mit uns und verrät uns ihr Geheimnis nicht. Wir wirken beständig auf sie und haben doch keine Gewalt über sie.
Sie scheint alles auf Individualität angelegt zu haben und macht sich nichts aus den Individuen. Sie baut immer und zerstört immer, und ihre Werkstätte ist unzugänglich. Leben ist ihre schönste Erfindung, und der Tod ist ihr Kunstgriff, viel Leben zu haben. Sie ist ganz, und doch immer unvollendet. So wie sie’s treibt, kann sie’s immer treiben.
Jedem erscheint sie in einer eigenen Gestalt. Sie verbirgt sich in tausend Namen und Termen und ist immer dieselbe.
Sie hat mich hereingestellt, sie wird mich auch herausführen. Ich vertraue mich ihr. Sie mag mit mir schalten. Sie wird ihr Werk nicht hassen. Ich sprach nicht von ihr. Nein, was wahr ist, und was falsch ist, alles hat sie gesprochen. Alles ist ihre Schuld, alles ist ihr Verdienst.

Herzlich Marco

... Frostnächte!

23.04.2017
Ja wir haben zwei harte Nächte hinter uns die viel Substanz kostete. Von den Reben und des Winzers. Wie ihr ja schon aus den Medien mitbekommen habt und aus meinen letzten News, sind zum teil grosse Schäden an verschiedenen Pflanzen-Kulturen eingegangen nach diesen zwei Frostnächten.
Auch uns hat es getroffen! Zum zweiten mal, nach dem letzten Jahr. Und noch schlimmer als letztes Jahr. Wie gross der Schaden ist, kann ich zur Zeit noch nicht beziffern. Wir warten ab bis alles in den nächsten Wochen ausgetrieben ist und sehen was Fruchtbar sein wird. Dank unseren nächtlichen Einsätzen konnte der Verlust ein wenig verringert werden. Ich danke all den Helfern!
Und grossen Dank auch allen Spendern, die mich grossartig neben dem Reben-geschehen fleissig Unterstützen! Hammer!
Gruss Marco

Feuer und Frost

20.04.2017
...zurück aus dem Weinberg in Zizers....Nachtwache bei unsern rund 60 kleinen Feuern im Rebberg. Die Launen der Natur haben uns diesen Frühling einmal mehr Blüten und Eis mit Temperaturschwankungen von über 25° beschert...
Frost ist angesagt - für die vergangene Nacht um -2° und für die kommende Nacht bis zu -4°. Das reicht um die schwellenden Knospen abzufrieren.

Mit den Pelletfeuern welche in den Reihen regelmässig plaziert waren konnten wir die Pflanzen und Triebe etwas wärmen, auch der Rauch umhüllte die jungen Triebe schützend.

Die Tiefsttemperaturen waren heute im obersten Rebberg um 06.00 morgens -4°. In einigen Tagen wissen wir mehr und werden sehn was unsere Feuer dem Frost anhaben konnten.
Die morgige Nacht wird eine grössere Herausforderung, da die tiefen Temperaturen bei klarem Himmel mehrere Stunden anhalten werden . Wir sind mit Freiwilligen auf Nacht-und Feuerwache, voll Hoffnung und Staunen über das eindrückliche, fast mysthische rot-orange Glühen unter Schneegipfeln und Sternenhimmel...

Halbzeit ! ...

04.04.2017
...50 Tage sind vorbei und Grossartig, fast die Hälfte des benötigten Projekt-Betrages ist zusammen um das Überbrückungs-Darlehen zurück zahlen zu können!
Nun braucht es nochmals ein Schub um dieses Ziel von CHF 60'000 auch sicher zu erreichen. Mit jedem einzelnen Einsatz und Unterstützung von euch können wir es gemeinsam schaffen. Verteilt das Projekt bitte weiter und natürlich freue ich mich auf jede Investition. Ihr seid der Wind in meinen Segeln, die Energie die soviel in Gang bringen kann! Hinein in Frühling...Foto: Bewohner aus dem Rebberg Fürscht...
Herzlichst Euer Marco

36 % erreicht und es braucht noch was...!

12.03.2017
Liebe Booster, Unterstützer, Helfer und Spender!
Es sind jetzt fast 30 Tage vorbei und schon einiges ist zusammen gekommen! Grossartig! Ganz grosses und herzliches Dankeschön an alle! Im Rebberg bin ich unterdessen fast fertig mit dem Winterschnitt und bin im Keller an den Weinen am vorbereiten für zum Abfüllen.
Und das die Weine auch abgefüllt und verkauft werden können braucht es auch die Unterstützung von euch, damit ich das aufgenommene Überbrückungs-Darlehen im Frühling zurück bezahlen kann. Also verteilt weiter den Link auf mein Crowdfunding um die Finanzierung sicher zu stellen und das ich den feinen Tropfen im Keller auch an euch weiter geben kann!
Herzlich euer Marco

14 Tage und es bewegt...

26.02.2017
Liebe Unterstützer, Booster, Helfer und einfach alle die bis jetzt gespendet und sich gemeldet haben möchte ich ein grosses Dankeschön aussprechen! So kamen nicht nur Spenden, auch Hilfe-Angebote wie Arbeitseinsätze (ManPower) im Rebberg, Erntehilfen oder Beteiligungen an Maschinenkosten zustande! Ja das ist wirklich toll was sich da alles bewegt seit dem Start! Bitte verteilt das Projekt weiter, es ist noch ein langer Weg zum Ziel und doch sind fast 25% schon erreicht! Danke. Herzliche Grüsse Marco

10% sind Erreicht...

15.02.2017
Liebe Booster, Unterstützer, Spender ... Ihr seid Grossartig und ich danke jedem einzelnen von Euch für die Unterstützung!
Es Grüsst euch von Herzen Marco

Kontakt Projektinitiator

Schreibe mir eine Nachricht!
Facebook www.casanova-weinpur.ch
144
Booster
 
 
CHF
53'264 62'218
103,6% finanziert!

Goodies

SPENDE OHNE GOODIES

TEILE DIESES PROJEKT

INITIATOR

Marco Casanova
Walenstadt (CH)
WINZER, BETRIEBSL...

Bleibe informiert

  Landwirtschaft